Kohlekumpels

„Klimapositive“ Lebensmittel durch innovative Softwareplattform für landwirtschaftlichen Anbau, Zertifizierung und Vermarktung /

Kohlekumpels hat die Vision, durch „klimapositive“ Lebensmittel und eine zukunftsfähige Landwirtschaft einen entscheidenden Beitrag zur Begrenzung der Erderwärmung zu leisten. Um die 1,5 Grad-Marke zu schaffen, müssen jedoch mittelfristig 20 Gigatonnen CO2 pro Jahr der Atmosphäre entzogen werden. Ein enormes, nahezu ungenutztes Potenzial liegt in landwirtschaftlichen Böden. Deshalb berät Kohlekumpels Landwirte, wie sie Pflanzenkohle (Terra Preta) und Humusaufbau als natürliche CO2-Speicher nutzen können.

Ihre innovative Softwareplattform erlaubt eine gezielte Flächen- und Anbauverwaltung, die transparente Darstellung der CO2-Senken und die Zertifizierung der klimapositiven Lebensmittel mit einem eigens entwickelten, geschützten “klimapositiv”-Label. Unter diesem Label werden solche Produkte vermarktet, die der Atmosphäre 20% mehr CO2 entziehen als durch Produktion und Transport entstehen.

Bisher arbeiten Kohlekumpels erfolgreich mit 26 Landwirten zusammen, wodurch bereits etwa 100 Hektar an Boden klimapositiv bewirtschaftet und verbessert. Für das Jahr 2022 plant das Sozialunternehmen, ihre Umsätze weiter zu steigern und sammelt dafür nun mit Unterstützung der FASE Wachstumskapital ein.

Interessiert zu investieren? Dann kontaktieren Sie bitte unsere Investor Relations Managerin Juliane von Boeselager.

Erfahren Sie mehr über Kohlekumpels & das Team in einem kurzen Video: