Samurai Labs (2. Runde)

Online-Communities durch eine autonome AI-Lösung vor Hass und Gewalt im Netz schützen /

Trotz neuer Regulierungen und Lösungen sind Internet-Nutzer immer noch nicht vor Online-Gewalt und -Hass geschützt. Dieses Problem entsteht vor allem durch marktübliche Lösungen mit geringer Präzision, die zu oft falschen Alarm auslösen und deshalb zu viel Aufsicht der AI-Entscheidungen durch Menschen benötigen. Dies macht eine Skalierung unmöglich. Während Anti-Virus Software in den frühen Tagen des Internets wesentlich für ein sicheres Browsen war, ist es heute die Cyber-Sicherheitssoftware, die essenziell für die Zukunft des sozialen Netzwerkens ist. Samurai Labs hat in Polen deshalb die erste autonome, Echtzeit-AI-Schutzsoftware für Online-Communities, Internet-Spielgemeinschaften und Fernunterrichtslösungen enwickelt. Samurai Labs setzt auf Leuchtturmprojekte, um durch sie ein robustes Wachstum und die Marktführerschaft zu erlangen. Aktuell ist das erste Leuchtturmprojekt mit der Firma Khoros im Bereich des Online-Community Managements entstanden. Bis heute konnte Samurai Labs mehr als 2 Millionen Online User vor Hass und Gewalt im Netz schützen. In Q2 2023 hat das Unternehmen mithilfe von FASE erfolgreich Kapital für den Ausbau des Sales und Marketing Teams in den USA eingesammelt, um ein schnelles Wachstum seines globalen Kundenstamms zu ermöglichen.

Über 59 Mio. Menschen (Stand März 2024) profitieren bereits von dem KI-basierten Online-Guardian von Samurai Labs, der für mehr Sicherheit in Gaming Communities und Social Media sorgt. Für das weitere Wachstum sammelt nun zusätzliches Kapital ein mit Unterstützung der FASE.

Interesse an einem Investment? Dann kontaktieren Sie bitte unsere Investor Relations Managerin Juliane von Boeselager.